Patienteninformation zur PEPA

Die PEPA ist Ihre persönliche, einrichtungsübergreifende Gesundheits- und Patientenakte am Universitätsklinikum Heidelberg und in der Metropolregion Rhein-Neckar. Mit Ihrem Einverständnis können Ihre medizinischen Daten aus den teilnehmenden Gesundheitseinrichtungen automatisch elektronisch an Ihre PEPA weitergeleitet werden. Mithilfe der PEPA können behandelnde Ärzte bzw. Fachabteilungen der von Ihnen ausgewählten Häuser und Praxen Zugriff auf Ihre Gesundheitsdaten erhalten. Die PEPA stellt sicher, dass Ihrem behandelnden Arzt sowohl in den kooperierenden Krankenhäusern als auch in den Praxen zum Zeitpunkt der Untersuchung alle erforderlichen Unterlagen und Befunde zur Verfügung stehen. Für Sie als Patient kann die PEPA zur Verbesserung der Behandlungsqualität, zur Vermeidung von Mehrfachuntersuchungen und zur Verkürzung der Wartezeit beitragen. Künftig haben auch Sie einen mobilen App Zugang über das PEPA-Patientenportal und können Ihre Dokumente einsehen. Dieser mobile Patientenzugriff wird momentan in definierten Bereichen pilotiert und steht anschließend nach und nach allen Patienten des Universitätsklinikums zur Verfügung.

Abbildung: Eine Illustration des möglichen Datenaustauschs mithilfe der PEPA

 

Weitere Informationen zur PEPA

Ansprechpartner

Für einen Widerruf der PEPA-Einwilligung und bei weiteren Fragen zur PEPA kontaktieren Sie uns gerne.
Mail: pepa@med.uni-heidelberg.de